nacht zeugs

habe geträumt, daß ich bei einer freundin zu besuch bin… ihre wohnung ist riesengroß, gewaltig, mit garten und überall tieren. ich bin im bad und um mich kreucht und fleucht es, eidechsen, meerschweinchen, und der raum fühlt sich an wie offen, voll licht.

einer von mehreren setsamen und erotisch konnotierten träumen in der letzten zeit. immer dann, wenn ich lange schlafe und also die gelegenheit zum ausgedehnten verarbeiten habe. dieser hier war ebenfalls beunruhigend, aber ich bevorzuge ihn vor dem, in dem man mir den bauch aufschneiden und den blinddarm rausoperieren wollte, und ich spürte schon meinen bauch wegen der betäubung nicht mehr, wohl aber den schrecken, weil die weisen frauen/ wilddruden mich gleich aufschneiden würden.

es kommen in den träumen eine menge frauen vor. meine mutter, meine großmutter, diese freundin, die weisen frauen/ wilddruden, begegnungen nebenbei. und tiere auch, keine der tiere, die mir nur nervosität signalisieren, wie spinnen und wespen, sondern ganz viele andere kleine tiere eben, mit denen ich gar nicht unbedingt überhaupt was zu tun hatte bisher. kann aber auch sein, daß das an der freundin liegt, bei der all das spielte, in deren realem zimmer die hamster durch große käfige rennen. (jetzt weißt du, daß du das bist, hallo! :))

draußen regnet es ganz schön.

ich beobachte viele interessante dinge.

Advertisements