tatsächliches

heute nacht habe ich von krassen abenteuern und begegnungen in einer computerspielartigen burg geträumt, very sensual, und als ich aufwachte war es schon eins, weil ich keinen wecker gestellt hatte. dementsprechend (?) bewegte sich in meinem kopf fast den ganze tag matschiges gedankengekröse im einklang mit dem unterschwelligen zittern auf meiner haut hin und her. so viele überlegungen darüber, wie alles richtig zu machen wäre, die doch auf nichts herauslaufen — weil es auch gar nicht das ziel ist, alles richtig zu machen.

wie mir so an manchen tagen der boden unter den füßen wegrutschen kann, und ich an anderen ganz geerdet bin, trotz anstrengender ereignisse, langsam glaube ich wirklich, daß es am wetter liegt.

samstag nach einem wunderbaren tag mit freund_innen brachte ich m und w an den bahnhof, wir standen noch ein bißchen dort herum, und sogar das war so schön, rumstehen und sich geliebt fühlen und ein bißchen über die themen sprechen, die mir wirklich wichtig sind, aber vor allem da sein. wäre es nicht besser, einfach diesen tatsächlichkeiten nachzufühlen, die mich glücklich machen? von mir aus auch denen, die mich traurig machen. anstatt dieses moralstimmenkarussels „tu dies, verhalte dich so und so“, „mach nicht jenen fehler“, sowieso alles widersprüchlich. das macht mich schwindlig, nicht auf eine gute art.

mit m und w sein jedenfalls macht mich glücklich.

und auch mit den anderen freund_innen sein, die ich hier habe.

und am allerbesten mit m das erste mal arm in arm dasitzen neben den freund_innen, und sie hat anscheinend gar keine angst mehr davor, daß die wissen, daß wir… wie nennt man das? irgendwie, zusammen sind oder so? und dann arm in arm zu dritt durch die stadt laufen, und da soll mir nochmal eine_r erzählen, das würde nicht funktionieren.

Advertisements

Ein Gedanke zu “tatsächliches

  1. vielen Dank für die Einladung – habe dich auf meinen morning coffe gesetzt und deine Warnung ist berücksichtigt ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s